Tag 109: Angeschlichen und verputzt

Test
Test

Ein Kollege zeigte mir letztens ein Youtube-Video eines englischen Fotografen, der Schritt für Schritt ein Produkt-Shooting erklärte.

Dabei benutzte er eine schwarze Plexiglasplatte als Unterlage und beleuchtete darauf sehr eindrucksvoll eine Flasche Hochprozentiges.

Das hat uns gefallen und flugs wurde der Plan gefasst, wir brauchen auch buntes Plexiglas für unser „Studio“. Flugs bei Evonik ein paar Produktmuster bestellt und so ist die heutige Bildreihe entstanden.

Von links nach rechts, von oben nach unten:

  • Plexiglas® Hi-Gloss WM596C1, weiß, 6mm, einseitige farbige Acrylglas-Schicht, farbloser Kern aus Plexiglas®
  • Plexiglas® Hi-Gloss 9M871C1, schwarz, 6mm, einseitige farbige Acrylglas-Schicht, farbloser Kern aus Plexiglas®
  • Plexiglas® Hi-Gloss 9M871C2, schwarz, 4mm,  farbiger Acrylglas-Kern, beidseitig vergütet mit farblosem Plexiglas®
  • Plexiglas® Reflections Gold 1C045MG, 3mm, farbloses Plexiglas®, einseitig mit einer Spiegelschicht vergütet

Jetzt stellt sich nur die Frage: Welches Glas soll’s denn sein und wie kriegen wir die Mindestmenge (2 x 1 m) transportiert 🙂

Technische Daten:

  • Nikon D300
  • Brennweite: 60mm(AF Micro-Nikkor 60mm f/2.8D)
  • Belichtung: 1/100
  • Blende: 10
  • ISO:  400

Album ansehen 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.